Montag, 11. Dezember 2017

Notruf: 112

***** 125. Gründungsjubiläum der FF Burkhardsreuth vom 8. - 10. Juni 2018 *****

Richtiges Verhalten im Brandfall

Durch Brände sterben in der Bundesrepublik Deutschland jährlich etwa 200 Menschen, die Schäden belaufen sich inzwischen auf etwa 3,2 Milliarden Euro mit steigender Tendenz. Die meisten dieser schlimmen Ereignisse entstehen durch Unaufmerksamkeit und werden durch Unwissenheit oft noch verschlimmert. Auch die Gemeinde Trabitz bildet hier keine Ausnahme. Wir wollen Ihnen durch Tipps helfen, die Schäden möglichst gering zu halten.

Die erste Regel im Brand- oder Unglücksfall lautet RUHE BEWAHREN !

Dann möglichst gleichzeitig alarmieren und retten, um anschließend mit den Löschmaßnahmen zu beginnen. Bringen Sie sich hierbei jedoch nicht unnötig in Gefahr, denn das Wichtigste, nämlich die Alarmierung der Feuerwehr, haben Sie ja schon veranlasst.

Zur Alarmierung der Feuerwehr und des Rettungsdienstes wählen Sie immer den Notruf und versuchen Sie wenigstens zu folgenden Fragen, die Ihnen sicher noch aus dem Erste Hilfe Kurs bekannt sind, Antworten zu geben:

WO ist es passiert ? WAS ist passiert ? WARTEN auf Rückfragen !

Bringen Sie sich und Ihre Mitbewohner in Sicherheit. Schließen Sie Türen und Fenster, dies verhindert eine Brandausbreitung. Benutzen Sie keine Aufzüge. Fliehen Sie stets über das Treppenhaus, d.h. wählen Sie auch im Gefahrenfall den Weg, den Sie tagtäglich nutzen um sicher das Gebäude zu verlassen. Ist dies nicht mehr möglich, suchen Sie einen sicheren Raum auf, schließen Sie die Türen hinter sich und machen Sie auf sich aufmerksam. Schalten sie alle Lichtquellen ein, die sie finden. Dadurch weiß die Feuerwehr, dass sich noch Personen im Haus befinden. Dichten Sie Türritzen und andere Öffnungen gegen den Rauch mit nassen Tüchern ab. Sollten Sie wider Erwartend doch durch den Rauch fliehen müssen, kriechen Sie über den Boden, dort befindet sich meist noch rauchfreie und atembare Luft. Begeben Sie sich nicht in eine für Sie nicht berechenbare Gefahr. Die Feuerwehr kommt und hilft. Wer sich retten konnte, sollte nach Eintreffen der Feuerwehr mit dem Einsatzleiter Verbindung aufnehmen und ihn über die Lage und insbesondere über die Anzahl der noch im Gebäude befindlichen Personen unterrichten.

Drucken