Sonntag, 20. August 2017

Notruf: 112

***** 125. Gründungsjubiläum der FF Burkhardsreuth vom 8. - 10. Juni 2018 *****

Kameradschaftsabend der Aktiven

Ein gelungener Abend. So kann man den gestrigen „kleinen“ Kameradschaftsabend der Feuerwehr Burkhardsreuth treffend beschreiben. Circa 60 Personen feierten bis tief in die Nacht hinein den guten Zusammenhalt in unserer Wehr.

Der Kameradschaftsabend der Aktiven ist ein kleines Dankeschön an die ehrenamtlichen Brandschützer/-innen und Ihren tatkräftigen Unterstützern. „Ohne unsere Frauen und Männer zu Hause, die ebenfalls einen wichtigen Beitrag leisten und Ihre Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen unterstützen wo sie nur können, stünden wir heute nicht hier“, referierte erster Vorsitzender Robert Schwemmer.

„Wir sind stolz auf das was wir, und vor allem was ihr tagtäglich leistet.“ Kommandant Stefan Groß bedanke sich bei den Aktiven für die vielen ehrenamtlichen Stunden, die geleistet wurden und geleistet werden. „Auf euch ist Verlass, sei es bei Übungen, Unterrichten, Arbeitseinsätzen aber vor allem bei den Einsätzen. Andere Wehren in unserem Umkreis sind neidisch auf die Kameradschaft die in unserer Wehr gepflegt wird.“ Mit diesen Worten unterstrich Groß noch einmal deutlich den Zusammenhalt unter den Floriansjüngern.

Der Vorsitzende schwor alle Anwesende auf das im kommenden Jahr 2018 stattfindende 125 jährige Vereinsjubiläum ein. „Wir zusammen als Gemeinschaft werden ein super Fest veranstalten, da bin ich mir sicher!“ Schwemmer berichtete weiter über den Fortschritt der Planung, was das Fest betrifft. „Vieles ist bereits erledigt. Der Festplatz am großen Parklpatz der Kirche ist reserviert und die Parkplätze werden großzügig von den Landwirten bereitgestellt, wie immer. Also wie alle 25 Jahre.“ fügte der Vorsitzende scherzhaft hinzu. Weiter bedankte sich Robert Schwemmer bei allen Unterstützern der Wehr. Viele Stunden werden rund um die beiden Feuerwehrhäuser in Burkhardsreuth und Pichlberg geleistet. „Das ist aller Ehre wert! Ich bin stolz auf unsere Wehr!“

Zweiter Vorsitzender, Sebastian Bayer informierte über das Festprogramm. Freitag „Nacht der Tracht“ mit den Stoapfälzer Spitzbuam und der Vorstellung unserer mehr als 20 Festdamen. „Am Samstag haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und haben, zu unser 90er Party, das deutschlandweit beste DJ Team in dieser Rubrik engagiert. Die einen werden sie vielleicht schon kennen, und die anderen werden sie kennen lernen: Das Mütze Katze DJ Team aus Berlin.“
Am Sonntag findet dann der eigentliche Hauptakt der Feier statt. Wir werden Vormittag mit Kirche und anschließendem Weißwurstfrühschoppen beginnen. Am Nachmittag ist dann ein Festzug mit der Weihe unseres neuen Fahrzeugs geplant. Im Anschluss daran kann das neue Fahrzeug sowie viele historische Feuerwehrfahrzeuge besichtigt werden. Dazu ist Festbetrieb mit Kaffee und Kuchen. Am Sonntagabend findet der Festausklang bei Blasmusik statt.

Zu guter Letzt berichtete zweiter Kommandant, Andreas Pöhlman über die laufende Beschaffung des neuen Löschfahrzeugs für die Burkhardsreuther Wehr. Das Fahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug 10 der EC-Line vom Hersteller Magirus sei bereits in Auftrag gegeben. Wenn alles glatt läuft dann stellte der Hersteller eine Auslieferung des Fahrzeugs Mitte Dezember in Aussicht.
Pöhlmann bedankte sich bei allen Anwesenden Aktiven und der Jugendwehr für ihre Übungsbereitschaft. „Dass wir das Übungspensum nach dem Erhalt des neuen Fahrzeugs steigern müssen wird allen klar sein. Viele neuartige Gegenstände und eine 35 Jahre neuere Technik machen das einfach notwendig. Aber das ist bei unseren engagierten Brandschützern ja kein Problem.“
Der Zweite Kommandant unterstrich die gute Zusammenarbeit der Gemeinde mit den gemeindlichen Feuerwehren. „Uns wird immer ein offenes Ohr geschenkt, wenn es um die Belange des Brandschutzes und der Technischen Hilfeleistung in der Gemeinde geht.“

Drucken

Schneetreiben beim Emmausgang

Die Emmaus-Gänger der Freiwilligen Feuerwehr Burkhardsreuth ließen es sich von dem Schneetreiben am Ostermontag nicht nehmen, gemeinsam das Gasthaus Rodler in Eschenbach anzusteuern.

Nach kurzem Treffpunkt im Feuerwehrhaus ging es, bei einem Wetter, bei dem man nicht mal den Hund vor die Türe schickt, ausnahmsweise mit dem Auto in das Rußweiher-Lokal. Die Schneeflocken machten der Stimmung keinen Abbruch, sondern weckten Erinnerungen an frühere Jahre, in denen man mit einer Schneeballschlacht den Fußmarsch aufpeppte.

2. Vorsitzender Sebastian Bayer freute sich über die zahlreiche Teilnahme und bedankte sich vor allem bei den Kindern und versprach eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Drucken

MTA Block 4 mit großem Eifer abgeschlossen

In den vergangenen zwei Wochen fand der vierte Block der modularen Trupp Ausbildung statt. Mehr als 30 eifrige Teilnehmer der Wehren Zessau-Weihersberg, Feilersdorf-Grub-Bärnwinkl, Mockersdorf, Neustadt am Kulm und Burkhardsreuth übten was das Zeug hielt.

Der theoretische Unterricht sowie die Praxis zum Thema „Knoten und Stiche“ fanden im Feuerwehrgerätehaus in Neustadt am Kulm statt. Die Wasserentnahme aus Ober- und Unterflurhydranten, sowie dem offenen Gewässer mit anschließendem Löschangriff übten die jungen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden auf dem Sägeplatz in Trabitz. Zum Abschluss des großen Praxistags fand eine gemeinsame Übung zur Löschwasserförderung statt. Hier durften die Feuerwehranwärter eine Einsatzfahrt unter nahezu realen Bedingungen erleben. Sie bauten die Wasserversorgung von der Zessauer Tragkraftspritze am Haindlweiher zur Frontpumpe der Feuerwehr Burkhardsreuth und anschließend zum LF 20 der Neustädter Wehr auf. Auf dem Dach des Löschfahrzeuges wurde der Wasserwerfer montiert und anschließend in Betrieb genommen.

Für alle Beteiligten war dies ein riesen Spaß und eine sehr gelungene und lehrreiche Ausbildung.

  • 20170325 114748000
  • 20170325 114904000
  • 20170325 114757000
  • 20170325 114924000
  • MEZ 2017.03.25 12-24-56- MG 0400
  • MEZ 2017.03.25 12-25-10- MG 0402
  • MEZ 2017.03.25 12-25-36- MG 0404
  • MEZ 2017.03.25 12-25-40- MG 0406
  • MEZ 2017.03.25 12-25-54- MG 0407
  • MEZ 2017.03.25 12-26-08- MG 0409
  • MEZ 2017.03.25 12-26-28- MG 0410
  • MEZ 2017.03.25 12-27-42- MG 0413
  • MEZ 2017.03.25 12-27-52- MG 0414
  • MEZ 2017.03.25 12-28-52- MG 0418
  • MEZ 2017.03.25 12-29-54- MG 0422
  • MEZ 2017.03.25 12-30-22- MG 0423
  • MEZ 2017.03.25 12-31-08- MG 0425
  • MEZ 2017.03.25 12-31-54- MG 0428
  • MEZ 2017.03.25 12-32-36- MG 0430
  • MEZ 2017.03.25 12-33-18- MG 0431
  • MEZ 2017.03.25 12-33-58- MG 0433
  • 20170325 123357000
  • MEZ 2017.03.25 12-34-04- MG 0435
  • MEZ 2017.03.25 12-34-54- MG 0437
  • MEZ 2017.03.25 12-35-34- MG 0440
  • MEZ 2017.03.25 12-35-52- MG 0442
  • MEZ 2017.03.25 12-36-54- MG 0444
  • MEZ 2017.03.25 12-37-06- MG 0445
  • MEZ 2017.03.25 12-37-36- MG 0446
  • MEZ 2017.03.25 12-38-04- MG 0448
  • MEZ 2017.03.25 12-38-14- MG 0449
  • MEZ 2017.03.25 12-38-42- MG 0450
  • MEZ 2017.03.25 12-39-00- MG 0451
  • 20170325 123412000
  • 20170325 114748000
  • 20170325 114904000
  • 20170325 114757000
  • 20170325 114924000
  • MEZ 2017.03.25 12-24-56- MG 0400
  • MEZ 2017.03.25 12-25-10- MG 0402
  • MEZ 2017.03.25 12-25-36- MG 0404
  • MEZ 2017.03.25 12-25-40- MG 0406
  • MEZ 2017.03.25 12-25-54- MG 0407
  • MEZ 2017.03.25 12-26-08- MG 0409
  • MEZ 2017.03.25 12-26-28- MG 0410
  • MEZ 2017.03.25 12-27-42- MG 0413
  • MEZ 2017.03.25 12-27-52- MG 0414
  • MEZ 2017.03.25 12-28-52- MG 0418
  • MEZ 2017.03.25 12-29-54- MG 0422
  • MEZ 2017.03.25 12-30-22- MG 0423
  • MEZ 2017.03.25 12-31-08- MG 0425
  • MEZ 2017.03.25 12-31-54- MG 0428
  • MEZ 2017.03.25 12-32-36- MG 0430
  • MEZ 2017.03.25 12-33-18- MG 0431
  • MEZ 2017.03.25 12-33-58- MG 0433
  • 20170325 123357000
  • MEZ 2017.03.25 12-34-04- MG 0435
  • MEZ 2017.03.25 12-34-54- MG 0437
  • MEZ 2017.03.25 12-35-34- MG 0440
  • MEZ 2017.03.25 12-35-52- MG 0442
  • MEZ 2017.03.25 12-36-54- MG 0444
  • MEZ 2017.03.25 12-37-06- MG 0445
  • MEZ 2017.03.25 12-37-36- MG 0446
  • MEZ 2017.03.25 12-38-04- MG 0448
  • MEZ 2017.03.25 12-38-14- MG 0449
  • MEZ 2017.03.25 12-38-42- MG 0450
  • MEZ 2017.03.25 12-39-00- MG 0451
  • 20170325 123412000

Drucken

Großes Interesse an neuem Fahrzeug

Am Donnerstag den 9. März war die Firma Magirus mit ihrem Vorführfahrzeug, dem LF 10 in der EC-Line, zu Gast bei den Burkhardsreuther Brandschützern. Ottmar Fassold, der für den Bezirk Oberpfalz der Ansprechpartner für die Feuerwehren beim Aufbauhersteller Magirus ist, erklärte sehr anschaulich das Löschgruppenfahrzeug. „Magirus hat alle Anforderungen der Feuerwehren aus vergangenen Bestellungen ausgewertet und die Schnittmenge in der EC-Line vereint. Die Feuerwehren sollen mit dem Fahrzeug von der Stange die bestmögliche, sinnvolle Ausstattung erhalten und dass zu einem möglichst günstigen Preis.“, so berichtet der Vertreter.

In einer rund zwei Stunden dauernden Besichtigung konnten sich die vielen Besucher, unter anderen auch unsere erste Bürgermeisterin, Carmen Pepiuk, ein genaues Bild über das mögliche zukünftige Fahrzeug der Burkhardsreuther Wehr machen. „Wenn ich mir dieses Fahrzeug so anschaue, was die Wehr vielleicht bald bekommen wird, da hätte ich ja fast selbst Lust aktiv in der Burkhardsreuther Feuerwehr zu werden“, so Carmen Pepiuk während der Probefahrt im LF 10.

Derzeit beginnt das europaweite Ausschreibungsverfahren für das bis im Frühjahr 2018 zu beschaffende Löschgruppenfahrzeug. Die Hersteller können sich auf die Ausschreibung mit ihren Angeboten bewerben. Ein Bewerber wird dann, nach sorgfältiger Prüfung durch die Kommune und der Feuerwehr, den Zuschlag für den Bau des neuen Fahrzeugs erhalten.

  • 20170309 171852000
  • 20170309 172426000
  • 20170309 172433000
  • 20170309 172714000
  • 20170309 172728000
  • 20170309 172740000
  • 20170309 172802000
  • 20170309 172822000
  • 20170309 172912000
  • 20170309 173004000
  • 20170309 173824000
  • 20170309 173840000
  • 20170309 173848000
  • 20170309 174350000
  • 20170309 174426000
  • 20170309 174430000
  • 20170309 185948000
  • 20170309 193451000
  • 20170309 193513000
  • 20170309 193530000
  • 20170309 171852000
  • 20170309 172426000
  • 20170309 172433000
  • 20170309 172714000
  • 20170309 172728000
  • 20170309 172740000
  • 20170309 172802000
  • 20170309 172822000
  • 20170309 172912000
  • 20170309 173004000
  • 20170309 173824000
  • 20170309 173840000
  • 20170309 173848000
  • 20170309 174350000
  • 20170309 174426000
  • 20170309 174430000
  • 20170309 185948000
  • 20170309 193451000
  • 20170309 193513000
  • 20170309 193530000

Drucken

Anmeldung zum Emmausgang 2017

(Bild vom Emmausgang 2014)

Die Feuerwehr Burkhardsreuth lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum diesjährigen Emmausgang am Ostermontag ein. Treffpunkt ist für alle Teilnehmer am 17. April 2017 nach dem Gottesdienst in Preißach am Schützenheim. Von dort fahren wir nach Speinshart und parken unsere Autos auf dem neu gebauten Parkplatz vor dem Kloster.

Ab hier beginnt dann die Wanderung über Tremmersdorf und Haselbrunn am Rußweiher entlang zum Hotel Restaurant Rußweiher (Gasthaus Rodler). Der Fußmarsch wird etwa eine Stunde dauern, sodass wir um ca. 12:30 Uhr dann bei der Gaststätte eintreffen werden.

Nach einer ausgiebigen Stärkung treten wir dann den Rückweg zu den Autos an.

Damit sich das Restaurant auf den Besucheransturm vorbereiten kann, bitten wir euch, dass ihr uns bei der Anmeldung bereits euren Essenswunsch mitteilt. Folgende Speisen stehen zur Auswahl:

  • Schnitzel mit Pommes 8,40 €
  • Schweinebraten mit Knödel 8,40 €
  • Sauerbraten mit Knödel 8,90 €

Alle Gerichte können auch als kleinere Portionen zu einem günstigeren Preis bestellt werden.

Bitte meldet euch bis spätestens 10. April 2017 bei Robert Schwemmer oder Sebastian Bayer unter den bekannten Telefonnummern an. Oder ihr schreibt uns eine kurze E-Mail mit Personenanzahl und Essenswünschen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Feuerwehr Burkhardsreuth freut sich euch bald beim Emmausgang begrüßen zu dürfen.

  • 20170303 Strecke Emmausgang
  • 20170303 Rodler Eschenbach

Drucken